Golfanlage gewinnt neue Fans

Golfanlage gewinnt neue Fans

Date Posted - 16th Mai 2017 |  Category - aktuelles

Zeitungsartikel Schwäbische vom Tanja Japs  |  zum Artikel

Jubiläumsparty anlässlich des zehnjährigen Bestehens – Neue Bahn Campus Galli

Zahlreiche Spielbegeisterte sind am Samstag in der Abenteuergolfanlage im Seepark Linzgau gewesen, um das zehnjährige Bestehen zu feiern und ihr Können unter Beweis zu stellen. Auch die Fußballgolfanlage wurde rege genutzt. Ein gelungenes Fest mit Spiel, Spaß und Spannung.

Bei der Jubiläumsparty der Abenteurgolfanlage waren auch die prominenten touristischen Partner des Bodensee-Tourismus wie die Insel Mainau, die Aussichtsberge Pfänder in Österreich und Säntis in der Schweiz, der Donautal Tourismus Hohenzollern, das Schloss Salem sowie die Stadt Pfullendorf dabei. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von den „Jungs vom Bodensee“. „Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherfrequenz“, sagte Achim Sebök, Initiator der Abenteuergolfanlage. „Ich freue mich über das weiterhin große Interesse an unseren Anlagen. Es waren viele Besucher dabei, die von auswärts, sogar aus einem Umkreis von bis zu 100 Kilometern gekommen sind. Gefreut hätte ich mich, wenn noch mehr Einheimische gekommen wären“, so Achim Sebök.

Besuch aus Düsseldorf

Viel Spaß hatte auch Familie John mit Sohn Taylor aus Meßkirch. Mit von der Partie war der Patenonkel aus Düsseldorf. „In Nordrhein-Westfalen habe ich eine vergleichbare Anlage noch nicht gefunden. Am liebsten würde ich sie mitnehmen und bei mir um die Ecke wieder aufbauen“, sagte der Onkel. Neffe Taylor machte seine Sache ebenfalls schon sehr gut – hatte er hin und wieder jedoch ganz andere Vorstellungen vom spielerischen Ablauf.

Bei einem Gewinnspiel konnten sich gleich mehrere Gewinner freuen. Elf Teilnehmer gewannen gleich zu Beginn eine freie Eintrittskarte für das Partyboot, das am 27. Mai ab Überlingen in See sticht. Mit dabei sind auch die „Jungs vom Bodensee“. „Das ist wirklich ein toller Tag für uns“, freute sich Christian Rockus, der mit seiner Freundin Isabelle Yardim zum ersten Mal die Anlage besuchte. „Schöne abwechslungsreiche Bahnen, bei denen es nicht langweilig wird“, ergänzte er. Aber für die Bildung wurde auch etwas getan.

Großes Interesse herrschte auch an der neu errichteten Bahn Nummer drei. Früher spiegelte die Bahn die hügelige Landschaft des Linzgaus wider. Jetzt trägt die neue Bahn den Namen Campus Galli. Mitarbeiter der Meßkircher Klosterbaustelle bauten die Bahn während der Winterpause. „So kann unser Enkel von der Anlage auch noch etwas über unsere Gegend und deren Geschichte lernen“, sagte ein Ehepaar aus Tuttlingen.

Als Spaßfaktor erwies sich die Fußballgolfanlage für 22 Männer aus Aulendorf. Sie nutzten den Besuch der Anlage für einen Junggesellenabschied, sorgten selbst für die musikalische Begleitung und brachten außerdem ihre Musikinstrumente mit. Mit dem Stück „Fußball ist unser Leben“ bedankten sie sich für den schönen Tag, bevor sie wieder mit dem Bus nach Hause fuhren.

 

Social Media

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!