Willkommen in Deutschlands verrücktester Fussballgolf-Anlage

Bei Deutschlands verrücktester Fußball-Golfanlage muss nicht das Runde ins Eckige, sondern der Ball ins Golfloch.
Und zwar mit möglichst wenig Kicks.

Der Weg ist voller Hindernisse, die zwar anspruchsvoll sind, aber stets der Regel folgen: Spaß ist das Wichtigste.
Niemand kommt bei diesem Wettbewerb zu kurz.
Je größer das Team, umso mehr Fun. Dafür sorgen
18 Bahnen, alle zum Thema Fußball gestaltet.

Um einen tollen Nachmittag bei Fußballgolf zu verbringen, braucht‘s nicht viel: festes Schuhwerk reicht aus.
Alles andere gibt’s an der Kasse.

Einblicke

Unsere Fussballgolf Anlage

Preisliste

ErwachseneEinzeleintritt9,50 €
Saisonkarte*50,00 €
Kinder/Jugendliche
im Alter von 4-16 Jahren
Einzeleintritt8,50 €
Saisonkarte*40,00 €
Ermäßigt
Studenten, Schüler, Schwerbehinderte,
ALG II-Empfänger
(mit Ausweis/Bescheinigung)
Einzeleintritt8,50 €
Gruppen
ErwachseneEinzeleintritt
ab 10 Personen
8,50 €
Einzeleintritt
ab 30 Personen
8,00 €
ab 50 Personenauf Anfrage
Kinder/JugendlicheEinzeleintritt
ab 10 Personen
7,50 €
Einzeleintritt
ab 30 Personen
7,00 €
ab 50 Personenauf Anfrage
Familienkarte
(2 Erwachsene + Kinder 4-16 Jahre)
Eltern mit einem Kind23,00 €
Eltern mit zwei Kindern30,00 €
Eltern mit drei Kindern37,50 €
jedes weitere Kind (bis maximal 2)4,50 €
*gültig für Abenteuer-Golf und Fußballgolf

Ihre individuelle Anfrage

Welche Gruppengröße möchten Sie anfragen?

Öffnungszeiten

Gastronomie La Maison du Lac

In gemütlichen Ambiente gibt es Crêpe, Panini oder Salat zur Stärkung und als Nachtisch hausgemachten Kuchen mit Kaffee. Besonders beliebt sind die frischen Smoothies aus saisonalen Früchten und Sommerdrinks zur Erfrischung.
Außergewöhnlich: Für alle die es romantisch mögen gibt es Picknick Körbe und Decken. Auf Anfrage serviert das La Maison du Lac einen sommerlichen Brunch für das perfekte Frühstück, vermietet die Räumlichkeiten für private Veranstaltungen und serviert Getränke zum angrenzenden Grillplatz.

 

Gastronomiepartner Barfüßer

In den ehemaligen Pfullendorfer Bahnhof hielt nach einer aufwendigen Sanierung und Restaurierung sowie einem verglasten Anbau die Barfüßer Hausbrauerei Einzug. Eine Braumanufaktur, die ihr Barfüßer Bier seit 1990 traditionell nach dem deutschen Reinheitsgebot und einmaliger Rezeptur braut. Ehrliche Handwerkskunst wird dort gelebt. Das schmeckt der Gast und sieht es auch, denn im gemütlichen Gastraum steht ein kupfernes Sudhaus in dem bis zu fünf Mal die Woche gebraut wird.

Stärken Sie sich nach einer verrückten Golfrunde mit einem schönen Essen bei unserem Gastropartner Barfüßer.

FAQs

Alles wissenswerte auf einen Blick.

Wenn Sie mit kleineren Kindern Fußballgolf spielen, sollten Sie die Regeln anpassen. So können Sie z.B. festlegen, dass die Schüsse (Kicks) der Kinder erst ab etwa 2-5 Meter vom Loch entfernt gezählt werden. Bis dahin dürfen die Kinder den Ball so oft spielen wie sie wollen. Oder die Kinder dürfen bei der Torwand (Bahn 6) den Ball etwa 1 Meter vor die Torwand legen.

Wir haben an der Kasse spezielle Bälle für Kinder, die deutlich leichter sind.

Fußballschuhe sind nicht erlaubt, sie würden die Grasbahnen auf Dauer zerstören. Einzige Ausnahme: die sog. „Tausendfüssler“ mit ganz vielen kleinen Noppen.

Den Platzrekord mit 63 Kicks hält derzeit der Weltmeister (Doppel) im Fußballgolf, Tobias Mathäß.

Der Platzstandard beträgt 72 Kicks. Auf der Anzeigetafel an jeder Bahn und auf Ihrem Spielblatt finden Sie den Standard für jede einzelne Bahn. Ganz im Vertrauen: wenn Sie unter 90 Kicks bleiben, ist dies für das erste Mal schon ein richtig gutes Ergebnis.

Vielleicht packt Sie dann der Ehrgeiz und Sie spielen regelmäßig, um Ihr Ergebnis zu verbessern.

Wenn Sie eine größere Gruppe sind, teilen Sie sich am besten in Untergruppen a 4-5 Spieler/innen auf. Beginnen Sie mit jeder Untergruppe an einer anderen Bahn. Führen Sie den ersten Kick nacheinander vom Abschlag aus. Der Spieler, dessen Ball am Nächsten zum Loch liegt, führt als Erster den zweiten Kick aus, dann der Zweitentfernteste und so weiter. So bleibt die Gruppe auf der Bahn zusammen und man kann die Kicks der Mitspieler besser beobachten (und kommentieren!).

Es sind 18 Bahnen, die zwischen 30 und 130 Meter lang sind. Zu Beginn jeder Bahn steht eine Anzeigetafel mit einer Bahnskizze. Dort sind die Hindernisse und Anzahl der Kicks eingezeichnet. Nehmen Sie sich doch auch Zeit, die vielen großen Tafeln auf den Bahnen anzuschauen. Sie enthalten oft witzige Informationen zu dem Thema dieser Bahn.

Unser Tipp: rätseln Sie doch mal auf Bahn 7, welche weltberühmten Spielszenen auf den 3 Tafeln mit den Tipp-Kick-Figuren nachgestellt wurden.

Profis haben einen Spezialtrick zum Einlochen des Balles: sie setzen die Fußsohle auf den Ball, so dass die Fußspitze auf das Loch zeigt. Dann rollen Sie den Ball mit der Sohle ins Loch. Versuchen Sie es einfach mal!

Nehmen Sie keine zu harten Bälle. Der Ball sollte sich etwas eindrücken lassen. Wenn nicht, verlangen Sie an der Kasse einen weicheren Ball.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass Hunde im gesamten Seepark laut Verordnung der Stadt Pfullendorf nicht erlaubt sind!

Fußballschuhe sind nicht erlaubt. Einzige Ausnahme: die sog. „Tausendfüssler“ mit vielen kleinen Noppen.